Praxis für Psychotherapie (Verhaltenstherapie)
Dipl.-Psych. Annett Kleinert
Pichelsdorfer Str. 148, 13595 Berlin-Spandau (Wilhelmstadt)

Woran erkenne ich, ob ich eine Psychotherapie brauche?

Jeder ist manchmal traurig oder ängstlich. Jeder kennt körperliche Beschwerden oder Krisen. Aber wo beginnt eine behandlungsbedürftige Depression, eine Angststörung, eine psychosomatische Erkrankung oder eine Anpassungsstörung? Ab wann spricht man von einer psychischen Erkrankung?

Von einer psychischen Störung wird gesprochen, wenn das Erleben und/oder Verhalten von den geltenden Normen erheblich abweicht, was für die betroffene Person und/oder für die Umwelt Einschränkungen im Leben zur Folge hat. Diese Abweichung tritt über einen längeren Zeitraum hinweg auf. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der persönliche Leidensdruck, den die betroffene Person erlebt. Auch die Umwelt ist von dem gezeigten Verhalten belastet.


Das Risiko, im Laufe des Lebens an einer psychischen Störung zu erkranken, liegt bei 25-50 Prozent. Jeder kann potenziell in eine Situation geraten, in der psychotherapeutische Hilfe nötig ist, um mit einer schwierigen Lebenssituation oder einer psychischen Erkrankung besser fertig zu werden.

Wenn Sie sich durch Ihre emotionalen Probleme in Ihrem Alltag, Ihrem Beruf, Ihren Beziehungen (Partnerschaft, Familie, Freundeskreis) deutlich belastet und eingeschränkt fühlen, dann könnte eine Psychotherapie für Sie richtig sein. In einem ausführlichen diagnostischen Gespräch können wir gemeinsam klären, ob und welches behandlungsbedürftige emotionale Problem Sie haben und was die Psychotherapie für Sie tun kann.